Die Welt und das irdische, spirituelle Glück

Die Welt und das irdische, spirituelle Glück gehören den Kämpfern. Es ist ganz einfach, wer im Leben aufgibt, der verliert. Jeder Mensch ist für sein eigenes Glück verantwortlich und kann selbst bestimmen, wie es mit ihm weitergeht.
Das „Leben“ bedeutet von der ersten Sekunde des Daseins ein Kampf, egal in welcher Lebenslage oder Situation. Der Kampf beginnt bereits ab der ersten Sekunde der Geburt. Babys, die nicht kämpfen oder sich selbst nicht anstrengen wollen, überleben es nicht. Die Nahrungsaufnahme, das Atmen, baden, fällt jedem Säugling schwer. Wenn die Babys gesund sind, stellen sie sich ohne „Wenn und Aber“ der für sie mühseligen Aufgabe. Sie denken gar nicht darüber nach und atmen und bewegen sich.
Erst im zunehmenden Alter nimmt die Seele mehr Einfluss auf den Körper. Der Einfluss kann positiv sein oder auch negativ.
Negativ ist der Einfluss, wenn es durch Faulheit, Neid und Missgunst geprägt wird, wenn die Seele ohne Fleiß einen Preis erhalten möchte.
„Wer keinen Weg geht, der steht!“
Bleiben Sie niemals stehen! Gehen Sie immer, entscheiden Sie sich für einen Weg und gehen Sie Ihren Lebensweg.
Jeder Lebensweg ist anders, manche Wege sind voller Hürden und Steigungen, mache Wege sind mit vielen Stolpersteinen und mache Weg sind einfach, geradeaus ohne Berge, ohne Steigungen ohne Hürden.
Nicht jede Seele hat den gleichen Weg vor sich, doch jede Seele hat Wege, die er gehen muss. Stehen bleiben ist keine Alternative, denn es führt zu keinem Ziel.
Ihre Seelenaufgabe ist es nicht stehen zu bleiben, sondern Ihren Weg zu gehen. Ebenso ist es nicht Ihre Aufgabe sich über Ihren Seelenweg zu beschweren, sondern gehen und die Hürden und Stolpersteine zu meistern und sich nicht auf den Irrweg des Selbstmitleides zu bringen.
Absolute Weg Stopper sind Fragen, wie z.B. „Wieso habe ich es so schwer, was muss ich denn noch alles schaffen? Ich bete und bitte doch, warum wird mein Weg nicht leichter? Warum helfen mir die Engel nicht? Bin ich so ein schlechter Mensch?“
Frage: Werden Sie satt, wenn ein anderer für Sie isst?
Wenn die Engel Ihren Lebensweg meistern, was haben Sie geschafft, welchen Lebensweg haben Sie gemeistert?
Die Engelsenergie steht der Seele wie Nahrung und Flüssigkeit zur Verfügung, aber Essen müssen Sie schon selbst!
Wenn Sie essen nur anschauen und bitten, dass Sie doch satt werden sollen, werden Sie verhungern. Erst, wenn Sie essen und trinken, werden Sie weder verhungern noch verdursten.
Mein Team gehört zu den, von der spirituellen Welt gesandten Magiern, die Ihnen als echte magische Helfer ihren Weg vereinfachen sollen. Ob Sie die Vereinfachung annehmen ist ihre Entscheidung.
Die Welt und das irdische, spirituelle Lebensglück gehört den echten Kämpfern, die nicht aufgeben und nicht ihr Ziel vergessen.
Wie bereits erwähnt bedeutet das Leben = Kampf. Wie gut man einen Kampf meistert oder gewinnt hängt meistens von den eingesetzten Waffen ab.

Wer von der spirituellen Welt zur echten Magie geführt wird, dem stehen die besten und stärksten Waffen der Sieger als Weg vereinfacher zur Verfügung.
Auch hier steht es jeder Seele selbst zu, die Magie anzunehmen und den Weg des Lebenssiegers zu gehen oder weiterhin den harten Weg ohne Hilfe.

Wie auch immer Sie sich im Leben entscheiden, hören sie niemals auf den Lebensweg zu gehen, auch wenn es nicht immer einfach ist.
Bremsen Sie Ihre Seele nicht selbst ein, weil Sie dem Stillstand des Selbstmitleides verfallen. So lange Sie leben, stellen Sie sich dem Lebenskampf, denn nur Sie haben es in der Hand glücklich und zufrieden zu sein.
Das ist Ihre Seelenaufgabe. Wer seine Seelenaufgabe nicht erfüllt, scheitert im Leben.

Rujana Moore